Bandidos erzielen Erfolg vor Gericht

Das Bochumer LG hat heute im sog. Kuttenprozeß die angeklagten Bandidos-Mitglieder frei gesprochen. Der vorsitzende Richter begründete ausführlich und mit deutlichen Worten, dass keine Voraussetzungen vorliegen, die ein Tragen der Kutten mit den entsprechenden Symbolen unterbinden können und schickte damit auch eine klare Botschaft an NRW-Innenminister Jäger. Eine Verwechselungsgefahr zu zwei verbotenen Ortsgruppen Aachen und Neumünster ist nicht gegeben. Ausserdem können 59 nicht verbotene Chapter nicht in Sippenhaft für die Straftaten anderer genommen werden. Letzendlich wurde auch die damit einhergehende Kriminalisierung und Vorverurteilung des Bandidos MC und seiner Mitglieder verurteilt. Der vom NRW-Innenministerium initiierten Revision sieht der Bandidos MC mit Gelassenheit entgegen. Das von Juristen und Journalisten gelobte und gut begründete Urteil, wird vom BGH nicht umgekehrt werden können.

________________________________________________

Bandidos Bochum wehren sich gegen Verdacht von Drogen- und Waffendelikten

Bochum. Bei ihrer groß angelegten Durchsuchungsaktion in der vergangenen Woche hat die Polizei im Vereinsheim der Bandidos Bochum nichts Verbotenes gefunden...
[mehr auf derWesten.de]

++ AKTUELLES +++ NEWS +++ AKTUELLES +++ NEWS+++ AKTUELLES ++


17.1.15

WELCOME NEW PROSPECT CHAPTER OLDENBURG COUNTY


11.1.15

RIP BANDIDO D-BOY 1%er EAST COAST CHAPTER NEW ZEALAND










Bildgalerie
Bildgalerie
Bildgalerie